Start
Aktuelle Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Newsletter

Name:

EMail:

Henriett muss sich nach einem über weite Strecken ausgeglichenem Spiel gegen die Nummer 10 der Welt Kgothatso Montjane (Südafrika) mit 4:6, 2:6 in der ersten Runde der Florida Open geschlagen geben und konnte sich somit keine Punkte für die Qualifikation zu den Paralympics sichern.

Henriett bei den Forida OpenAls letztes von drei Turnieren in den USA nahm Henriett an dem ITF Super Series Turnier Florida Open, die vom 5.4. - 8.4.2012 in Boca Raton ausgetragen wurden, teil. Alle Top Spieler der Welt waren bei dem Turnier dabei, wie. z.B. die Nummer 1 der Damen Esther Vergeer und die Nummer 1 der Herren Maikel Scheffers.

Henriett war die letzte Spielerin, die keine Qualifikation spielen musste, nur hatte sie bei der Auslosung nicht unbedingt das größte Glück. Denn gleich in der ersten Runde hatte es Henriett mit der Nummer 10 der Welt zu tun. Vor dem Spiel hatte sich Henriett wenig Chancen ausgerechnet, doch das sollte sich im Verlaufe des Matches ändern. Henriett spielte taktisch klug, machte wenig Fehler und spielte den Ball sehr flach, womit Montjane nicht zurecht kam, genauer gesagt konnte sie mit keinen druckvollen Bällen antworten. Bis zu einem Spielstand von 4:5 war alles ausgeglichen. Jedoch dann verließ Henriett der gute Aufschlag und mit drei Doppelfehler in Folge gab Henriett den Satz ab. Im zweiten Satz konnte Henriett die Games zwar eng gestalten, aber sie konnte die wichtigen Punkte nicht machen und musste schließlich eine 4:6, 2:6 Niederlage einstecken. Henriett war nicht glücklich über die Fehler in den entscheidenden Phasen - die Zuschauer gratulierten ihr aber zu dem guten Spiel.

Weiterlesen...

 

Nach einer Niederlage in drei Sätzen gegen die Japanerin Miho Nijo musste Henriett bereits in der ersten Runde der Pensacola Open ausscheiden. Den anschließenden Consolationbewerb konnte Henriett im Finale gegen die Chilenin Francisca Mardones für sich entscheiden.

Henriett bei den Pensacola Open 2012Henriett nahm an den Pensacola Open teil, die im gleichnamigen Pensacola, Florida vom 28.3. – 1.4.2012 ausgetragen wurden. Bei dem international sehr stark besetztem ITF-1 Turnier waren alle Top 10 Spielerinnen samt der seit Jahren ungeschlagenen Nummer 1 Esther Vergeer aus den Niederlanden anwesend. Bei den Männern waren Harald Pfunder und Dan Kleckner aus Österreich ebenfalls am Start.

In der ersten Runde wurde Henriett die Japanerin Miho Nijo zugelost. Am Papier eine scheinbar lösbare Aufgabe, da die Japanerin ein ähnliches Ranking wie Henriett hat. Jedoch konnte Henriett noch nie gegen eine Japanerin gewinnen, die meist technisch sauber spielen und wenig Fehler machen. Henriett konnte von Beginn an nicht ihr Spiel durchziehen, der Aufschlag funktionierte nicht und viele lange Bälle gingen ins Aus. Nur im zweiten Satz agierte Henriett druckvoller. Schlussendlich musste sie sich Miho Nijo trotzdem mit  4:6, 6:3, 2:6 geschlagen geben.

Weiterlesen...

 

Sieg in der ersten Runde und gutes Match gegen die Nummer 3 der Welt bei den Cajun Classic 2012. Im Doppel erreicht Henriett mit Partnerin Pauline Helouin aus Frankreich das Viertelfinale.

Henriett gegen Jirske GriffioenHenriett nahm das erste Mal bei den Cajun Classic, die vom 21.3. - 25.3.2012 in Baton Rouge, Louisiana ausgetragen wurden, teil. Nach einem langen und anstrengenden Flug kam Henriett spät am Montag in der Nacht in Baton Rouge an. Gott sei Dank, war das Gepäck und vor allem der Tennisrollstuhl unversehrt in Baton Rouge angekommen. Die deutsche Sabine Ellerbrock musste zwei Tage auf ihren Sportrollstuhl warten. Dienstag nutze Henriett um sich von der anstrengenden Anreise zu erholen. Mittwochs sollte das Turnier beginnen, jedoch das Wetter machte dem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung. Durch die starken Regenfälle wurde der gesamte Spielbetrieb gestoppt, daher gab es auch keine Möglichkeit zu trainieren. Jetzt hieß es nur - warten!

Endlich - am Donnerstag nachdem die Tennisplätze aufgetrocknet waren, konnten die Spiele beginnen. Da ein ganzer Tag und auch der Vormittag verloren ging, gab es keine Trainingsmöglichkeiten. Nur 10 Minuten Aufwärmzeit vor dem Match.

Weiterlesen...

 

In der ersten Runde der Bavarian Indoor Open 2012 konnte Henriett die Französin und Nummer 14 der Welt besiegen und musste sich leider im Viertelfinale der Italienerin Marianna Lauro nach einem spannenden 3-Satz-Match 3:6 6:3 3:6 geschlagen geben. Im Doppel mit der österreichischen Partnerin Waltraud Posch war erst im Halbfinale Schluss.

Henriett GrosaufnahmeHenriett nahm vom 14.3. - 16.3. an den Bavarian Indoor Open 2012 in Nürnberg teil. Das Turnier war mit 15 teilnehmenden Damen gut besetzt. Dieses Mal hatte Henriett auch nicht unbedingt das Losglück auf ihrer Seite. Denn Henriett musste gleich in der ersten Runde gegen die Französin Christine Schoenn antreten, gegen die sie erst in Antalya im Finale der europäischen Qualifikation des WTC klar verloren hatte.

Von dem Umstand, dass sie die letzte Begegnung gegen die Französin verloren hatte, versuchte sich Henriett nicht beeindrucken zu lassen. Jedoch Henriett startete schlecht in das Spiel und lag gleich zu Beginn 0:2 zurück. Aus irgendeinen Grund konnte Henriett ihr Spiel nicht spielen. Intuitiv spielte Henriett daraufhin taktisch viel klüger und konnte sich den ersten Satz mit 6:3 sichern. Bis zu einem Spielstand von 4:4 war die Partie im Zweiten Satz total ausgeglichen, keine von Beiden konnte den Aufschlag der Anderen gefährden. Doch dann gelang Henriett ein Break und sie konnte das Match 6:3 6:4 für sich entscheiden. Henriett war glücklich über die gelungene Revanche für das verlorene Finale in Antalya.

Weiterlesen...

 
Banner