Henriett sicherte sich mit Josef Riegler im Mixed-Doppel den Turniersieg bei den Austrian Open 2012 und im Einzel erreichte sie das Halbfinale.

Henriett bei den Austrian Open 2012Die Austrian Open wurden heuer mittlerweile zum 25. Mal vom 8.8. - 12.8.2012 in Groß Siegharts im Waldviertel ausgetragen. Bei den Damen gingen 9 Spielerinnen aus 8 Nationen an den Start. Die Favoritin war die Nummer 13 der Welt aus Deutschland - Katharina Krüger.

In Runde 1 hatte Henriett, die an Nummer 4 gesetzt war, ein Freilos. In der zweiten Runde traf sie auf die Niederländerin Mieke van Chastelet. Henriett dominierte von Beginn an diese Begegnung und konnte sich klar mit 6:0, 6:1 gegen die Holländerin durchsetzen. Henriett war sehr zufrieden nach ihrem Spiel - das Service hatte super funktioniert und sie konnte ihr Spiel konsequent durchziehen.

Im Halbfinale hatte es Henriett bereits mit der Nummer 1 des Turniers, der Deutschen Katharina Krüger zu tun. Henriett konnte die Games eng gestalten, jedoch übte die Deutsche ziemlichen Druck mit ihrer Vorhand aus, mit der sie immer wieder punkten konnte. Henriett schlug gut auf - sie begann die Partie gleich mit 3 Assen in Folge. Doch die unerzwungenen Fehler in entscheidenden Situationen waren zu viel. Am Ende musste sich Henriett mit 3:6, 3:6 der späteren Turniersiegerin geschlagen geben.

Am Doppelbewerb nahm Henriett mit Mieke van Chastelet teil. Gleich in der ersten Runde spielten die Beiden gegen die an Nummer 2 gesetzten Janel Manns (AUS) und Ju-Yeon Park (KOR). Leider hatte das holländisch-österreichische Gespann nicht all zu viel entgegenzusetzen und verloren klar 1:6, 2:6.

Eine Besonderheit bei den Austrian Open ist der Mixed-Doppel-Bewerb. Henriett spielte mit Josef Riegler, mit dem sie gemeinsam mit Nico Langmann für Niederösterreich bei den heurigen österreichischen Mannschaftsmeisterschaften antreten wird. In der ersten Runde traf das österreichische Duo auf die tschechische Paarung Ladislava Porizkova und Petr Utikal. Bei einer Führung von 3:0 für die Niederösterreicher brach der Rollstuhl von Porizkova, sodass diese w.o. geben mussten. Da der nächste Gegner ebenfalls w.o. gab, standen Henriett und Riegler bereits fix im Finale.

Im Finale kam es zum Showdown mit der deutsch-österreichischen Paarung Katharina Krüger und Harald Pfunder. Die Begegnung war ein harter Kampf, der den Zuschauern eine unterhaltsame und spannende Partie bot. Mit den letzten Sonnenstrahlen konnten sich Henriett und Josef Riegler den Sieg im Mixed-Doppel  mit 6:4, 7:5 sichern. Die Beiden freuten sich sehr darüber und dieser Sieg stimmt sie für die Mannschaftmeisterschaften im September sehr zuversichtlich.

Die Austrian Open waren das letzte Turnier vor den Paralympics in London. Nur noch ca. 14 Tage Vorbereitsungszeit - dann ist endlich soweit - es geht ab nach London!

Weitere Infos auf www.austrian-open.net

(Foto von www.austrian-open.net)